Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung

Gestaltung Handbuch der Südosteuropäischen Geschichte

Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung

2019

  • Print
  • Konzept

Ein Schwerpunkt des Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung liegt in der Herausgabe von wissenschaftlichen Schriften. Bereits 2010 wurde im IOS eine Redaktion zur Herausgabe des umfassenden Grundlagenwerkes zur Geschichte Südosteuropas eingerichtet. In sechs Bänden wird ein wissenschaftliches Kompendium veröffentlicht werden, dass die Geschichte – beginnend mit der römischen Kaiserzeit – darstellt und sowohl historische Zusammenhänge als auch den Forschungsstand aufzeigt. Für die ersten beiden Bände des Handbuches habe ich den Zuschlag erhalten. Innerhalb eines Zeitraumes von 1,5 Jahren habe ich das Grundlayout entwickelt, die gestalterischen Strukturierung und Auszeichnungen festgelegt und den Satz auf 1.122 Seiten bis zur Reinzeichnung vorgenommen. Die Herausforderung bestand darin, den wissenschaftlichen Inhalten mit einer klaren Hierarchiestruktur gerecht zu werden und Lesefreundlichkeit bieten. Nach intensiver Kommunikation, enger Abstimmung, inhaltlicher Umstrukturierung und vielen Korrekturläufen ist der erste Band in 2 Teilbänden im Dezember 2019 erschienen.

Zur Werkzeugleiste springen